Startseite » Veröffentlichungen » Lyrik » Liebesnot

Liebesnot

Sturmbewegt, mit hohen Wellen,
einer Springflut gleicht mein Herz.
Schneller Puls und schnelles Atmen; –
wie ertrag ich nur den Schmerz?

Gestern glaubt ich mich noch glücklich,
Denn du warst in meiner Näh’.
Heute hast du mich verlassen!
Wenn ich dich doch wiedersäh’!

Sag, wie soll das morgen werden,
ohne dich und deine Lieb!
Kann kein and’res Mädchen lieben,
da Erinnerung mir blieb.

Dr. Wolfgang Kron

Advertisements

1 Kommentar

  1. Ménard sagt:

    Das klingt nach einer Karfreitagsdepression…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: